SEMINARE & LEHRGÄNGE

 

Themenbogen:harald deinsberger-deinsweger

Wohnpsychologie, Architekturpsychologie

Wohn- und Siedlungswesen

Wohnphysiologie, Baubiologie und Ökologie

Der menschengerechte Lebensraum (Wohnung,
Gebäude und Umfeld, Wohnsiedlungen) 

Entwerfen 

Projektanalyse

 

durchgeführt von Harald Deinsberger-Deinsweger

 


Falls Sie sich für einen Kurs näher interessieren: > Hier Kontakt aufnehmen < 

 

(A) LEHRVERANSTALTUNGEN / UNIVERSITÄTSKURSE

     ... offen für alle Interessierten

 

(A1) Lehrgang WOHNPSYCHOLOGIE - Ausbildung

"Wohnen und Psychologie: 
Der menschliche Lebensraum und seine Wirkung"

an der Österreichischen Akademie für Psychologie, Wien  
Tel: +43 / 1 / 406 73 70    

Nächster Termin: September 2017 bis Dezember 2017 
Anmeldung und Informationen ebendort.

Info_pdf-download 

bisher durchgeführt:
Lehrveranstaltung an der AAP Wien, Herbst 2011
Lehrveranstaltung an der AAP Wien, Herbst 2012
Lehrveranstaltung an der AAP Wien, Herbst 2014
Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2015/16
Lehrgang an der AAP Wien, Herbst/Winter 2016/17

 

(A2) Universitätskurs: Wohnbau und Psychologie

Psychologische Basis für Planung und Analyse menschlicher Lebensräume 

Teilnahme für alle Interessierten möglich.
Im Rahmen des Life-Long-Learning Programms der TU Graz
weitere Informationen und Anmeldung ebendort.
Umfang: 32 Unterrichtseinheiten an 4 Tagen 
Nächster Termin: 29./30.Sept. und 6./7. Okt. 2017

Folder-Download

bisher: 
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Sommersemester 2012 
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Sommersemester 2013 
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Herbst 2014
Lehrveranstaltung an der TU Graz, LLL, Herbst 2015

 

 

(B) LEHRVERANSTALTUNGEN

    ... nur für Studierende

 

(B1) "Wohnbau und Psychologie 1" 

theoretische humanwissenschaftliche Grundlagen der Wohnbauplanung,
Kernfragen: Was ist ein menschengerechter Lebensraum? Wie funktioniert die Beziehung Mensch-Wohnung-Umfeld?
Welche Grenzen sind dem Wohnbau gesetzt bzw. welche Möglichkeiten stehen offen?
Was sind die Grundzüge der systemisch humanwissenschaftlichen Wohnbautheorie? – Und warum sind diese entscheidend für die Wohnqualität eines Entwurfs- bzw. eines Wohnprojektes?

bisher durchgeführt:

Lehrveranstaltung an der TU Graz, Institut für Wohnbau, Sommersemester 2010

Lehrveranstaltung an der TU Graz, Institut für Wohnbau, Sommersemester 2011

Lehrveranstaltung an der TU Graz, Institut für Wohnbau, Sommersemester 2012

 

(B2) "Wohn- und Siedlungswesen"  

Menschengerechtes Planen und Entwerfen, Vermittlung der theoretischen Basis

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur Studienjahr 2009/10

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur WS 2010/11

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur WS 2011/12

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur WS 2013/14

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur SS 2015

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur SS 2016

 

(B3) "Entwerfen und Projektarbeit"  

Wohnbau-Planung und Analyse nach humanwissenschaftlichen Grundprinzipien.
Kernfragen:  Wie kommt man zu einem Planungskonzept, das eine nachweisbar hohe Wohnqualität für die Bewohnenden bereithält? Wie lässt sich die Wohnqualität bei Entwürfen überprüfen und optimieren?
Wie lauten die maßgebenden Kriterien für die Wohnqualität? – Wie analysiert man bestehende Wohnobjekte oder Planungskonzepte aus humanwissenschaftlicher Perspektive?

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2009/10

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2011/12

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2015

Lehrveranstaltung an der FH Kärnten, im Rahmen des Masterlehrgangs für Architektur, 2016

 

(B4) "Architectural Psychology"

Designing buildings better for occupants
Menschengerechtes Planen und Bauen

bisher:

Lehrveranstaltung an der Donauuniversität Krems 
im Rahmen des Masterlehrgangs "Future Building Solutions" Sommersemester 2012

im Rahmen des Masterlehrgangs "Future Building Solutions" Sommersemester 2014 

im Rahmen des Masterlehrgangs "Future Building Solutions" Sommersemester 2015 

 

 

(C) Seminare und Workshops

 

(C1) Wohn- & Architekturpsychologie: Update 1.0

Spezial-Workshop für die Baubranche 

Sie erhalten in kompakter Form Einblicke in den aktuellen Stand der Wissenschaft.
Schwerpunkt: Auswahl besonders relevanter Themen für die Wohnbaupraxis 
Zielgruppe: Bauträger/Entwickler/Investoren, Genossenschaften, Behörden, Planungsbüros etc.
auf Wunsch gerne auch in Ihrem Büro als Inhouse-Workshop

Dauer 4-5h, Kosten: 1500,- inkl. Mwst. 
Weitere Updates verfügbar 

Durchführung: Dr. Harald Deinsberger-Deinsweger

  

  ... offen für alle

(C2) Grundprinzipien der Wohnpsychologie und Wohnphysiologie
Im Rahmen der Vortragsreihe

"BAUBIOLOGIE"
"Umweltgerechtes Bauen - Gesundes Wohnen - Nachhaltiges Planen"

Info-Folder - download
aktuelle Termine siehe Folder
weitere künftige Termine siehe Homepage Haus der Baubiologie
Ort: Haus der Baubiologie, Moserhofgasse 37, 8010 Graz
Anmeldung ebendort


(C3) "Schnupperseminar" zum Kennenlernen der wichtigsten Wohn-Qualitäts-Kriterien aus menschlicher Sicht. 
Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Wohn-Psycho-Logik
Wohnzufriedenheit in den eigenen Lebensräumen
nächster Termin: n.V. 
Ort: n.V


(C4) "Wohnbauentwerfen & Gestalten" 
Teilnahmevoraussetzungen: keine
Workshop-Motto: "Freude am Entwerfen und Gestalten" - lernen Sie eine Wohnung oder ein Haus selbst zu entwerfen und zu gestalten und zwar nach ganzheitlich menschlichen Kriterien
Dauer: z.B. 10 Abende á 4 Unterrichtseinheiten
Nächster Termin: n.V.

Bei Interesse bzw. wenn Sie rechtzeitig informiert werden wollen: > Hier Kontakt aufnehmen <